April, April, der weiß nicht was er will

Carmela Marinelli und Kerstin Lauterbach
Sonntag, 12. April 2015 - 20:00

Da ist listiger Einsatz gefragt und blitzschnelles Reagieren, Entscheidungen sind im Augenblick zu treffen und wer weiß schon wohin die Reise geht. So unbeständig das Wetter; so vielfältig und mit überraschenden Wendungen die Geschichten, die Maria Carmela Marinelli und Kerstin Lauterbach zum Besten geben.

1001 Nacht Teil 3

Martin Hanns
Sonntag, 8. März 2015 - 19:00

Zum dritten Mal greift Martin Hanns in eine der berühmtesten Geschich-tensammlungen der
Welt. Exotische Sex & Crime Geschichten, die seit Jahrhunderten durch ihren Einfallsreichtum
bestechen und denen nichts Menschliches – und Übermenschliches – fremd ist.

Von wegen brotlose Kunst

Karola Graf
Sonntag, 8. Februar 2015 - 19:00

Seit Jahrtausenden ist für alle Ackerbau treibenden Völker und Kulturen Brot das wichtigste Nahrungsmittel überhaupt. Und das ist bis heute so geblieben. Kein Wunder, dass sich viele Geschichten und Märchen um Brot und Getreide ranken.Das letzte Stück Brot wird geteilt, Brot kann das Schicksal gnädig stimmen, es wenden und am Ende kann sogar der Tod ausgetrickst werden. Also Nahrung genug für einen schaurig-schönen und vergnüglichen Erzählabend.

Geschichten von starken? Mädchen und Frauen

Cordelia Schuster
Sonntag, 11. Januar 2015 - 19:00

Die Theaterpädagogin Cordelia Schuster erzählt von Mädchen und Frauen. Von jenen, die wissen was sie wollen oder solchen, die finden ohne zu suchen oder denen passiert, was sie nicht wollen und wie sie damit umgehen oder auch nicht… Das können Märchen, bearbeitete Literaturvorlagen oder Selbsterfundenes sein. Sie erzählt von Hässlichen und Schönen, von Schüchternen und Draufgängerinnen vom Alltag und vom Aufbruch in neue Welten.

Kluge Eseleien

Gregor von Papp
Sonntag, 14. Dezember 2014 - 19:00

Wenn ein Dummer Kluges sagt und ein Weiser Dummes tut, dann ist das vor allem eins: sehr lustig. Oft sind ein Esel und sein berühmter orientalischer Besitzer nicht weit. Und auch in anderen Breiten hält so mancher weise Narr den Menschen einen Spiegel vor. Der Erzähler Gregor von Papp hat die schönsten alten und neuen Geschichten über kluge Narren und dumme Weise aufgestöbert. Wenn er sie frei erzählt, wird spürbar, wie nah Weisheit und Einfalt oft beieinander liegen.

Geschichtenmixxer

Lauterbach, Hanns, von Papp, Schuster, Zube
Sonntag, 9. November 2014 - 19:00

Und wieder wirft sich das Team des Storykellers gleich auf einmal ins Zeug. Zusammen mit der Fürther Erzählerin Cordelia Schuster und der Newcomering Sonja Zube erzählen Kerstin Lauterbach, Gregor von Papp und Martin Hanns eine bunte Sammlung von Geschichten kreuz und quer durch die Erzähltraditionen, damit auch jeder Zuhörer seine Lieblingsgeschichte finden kann.

Holla die Waldfee

Kerstin Lauterbach
Sonntag, 12. Oktober 2014 - 19:00

Wenn Kochlöffel auf Ziegenböcken reiten und aus Ratten Fledermäuse werden, wenn kleine Fischesich nicht ins Bockshorn jagen lassen und Küsse wie Perlwein prickeln, dann erzählt Kerstin Lauterbach spannend und heiter, sinnlich und besinnlich und vor allem frei und lebendig.

Der Gilgamesch-Epos

Martin Ellrodt und Dirk Nowakowski
Samstag, 31. Mai 2014 - 20:00

Ein König, unangefochten in Macht und Ruhm, verehrt als halber Gott, gewohnt, alles zu bekommen, wonach ihn verlangt: das ist Gilgamesch zu Beginn der Geschichte. Doch wird sein Leben bis in die Grundfesten erschüttert: erst begegnet er einem, der ihm ebenbürtig ist. Dann, nachdem er sich gerade mit diesem Enkidu angefreundet und ungeahnte Heldentaten vollbracht hat, stirbt sein Freund.

Geschichtenmixer 2

Kerstin Lauterbach, Martin Hanns, Gregor von Papp
Samstag, 26. April 2014 - 20:00

Kurz vor dem Abschluss steht noch einmal der harte Erzählerkern des Storykellers auf der Bühne. Ein ganzer Topf unterschiedlichster Geschichten wird zum Kochen gebracht und macht die Zuhörer hoffentlich satt bis zum nächsten Storykeller.

Vom ewigen Leben

Gregor von Papp
Samstag, 29. März 2014 - 20:00

Der Traum vom ewigen Leben. Mit Diäten, Medizin und Gentechnik wollen wir den Tod austricksen. Dass das nicht so einfach ist, davon erzählen viele uralte Geschichten. Der Tod ist dabei mal unerbittlicher Schnitter, mal listiger Geck und mal einfältiger Träumer. Um ihm von der Schippe zu springen, braucht es List, Geschick und Mut. Und selbst dann gelingt es nicht immer. Mit viel Humor und philosophischer Tiefe stellen diese Geschichten die Frage, ob das ewige Leben denn wirklich so erstrebenswert ist.

Seiten